Car Symposium 2019




Bereits zum fünften Mal fand das Car Symposium vom 16. bis 17. April 2019 in Shanghai statt. Mehr als 500 Teilnehmer und Journalisten diskutierten auf der Leitveranstaltung der Konferenz über die Themen Elektromobilität, Digitalisierung des Autohandels, künstliche Intelligenz und neue Mobilitätsansätze Automobilindustrie. Zu den Hauptrednern gehörten Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG und Pieter Nota, Vorstandsmitglied der BMW AG. Wie im Jahr 2018 veranstalteten xpxd Consulting (damals noch DAT Consulting) und die DAT Group eines der beiden Panels. Das diesjährige Motto lautete: "Der Autohandel der Zukunft".

Professor Laura Chen, VW, berichtete über Projekte und Programme, die die Customer Journey noch stärker auf den Endverbraucher ausrichten werden. Belinda Dreilich von der Erkner Group präsentierte ihr Autohaus "Señorita Maria", das ausschließlich von Frauen geführt wird. Gemeinsam mit den beiden anderen Teilnehmern des Panels, Christian Dietrich, CEO von MCON Germany und Matthias Szeszat, 3D Experience, wurde anschließend die Bedeutung des menschlichen Faktors für die digitale Transformation und die Frage diskutiert, wie der Autohandel die Beziehung zu seinen Kunden stärken und ausbauen kann.